Warum nach dem Tod nicht alles aus ist!

veröffentlicht in Sonntagsblog von Eugen

Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium. 2.Tim.1:10

Oft werden Bibeltexte vereinfacht, weil man meint, dass sie dadurch besser verständlich sind. In unserem Fall wurde aus einem Nebensatz ein Hauptsatz gemacht. Schaut man sich den Kontext an, dann wird der Schwerpunkt der Aussage deutlich:

9 Der hat uns errettet und berufen mit heiligem Ruf, nicht nach unseren Werken, sondern nach seinem eigenen Vorsatz und der Gnade, die uns in Christus Jesus vor ewigen Zeiten gegeben, 10 jetzt aber geoffenbart worden ist durch die Erscheinung unseres Heilandes Jesus Christus, der den Tod zunichte gemacht, aber Leben und Unvergänglichkeit ans Licht gebracht hat durch das Evangelium, (2Ti 1:9-10).

 

Auch euch hat er auferweckt, die ihr tot wart in euren Vergehungen und Sünden, (Eph. 2.1)

Mit anderen Worten: Bist du wiedergeborener Christ, dann bist du das dadurch, dass Jesus Christus, dich, bevor du in dieser Welt existiert hast, schon erwählt und dir Seine Gnade zugedacht hat. Dieses Geschenk wurde durch Seine Erscheinung für dich wirksam. Welche Erscheinung ist gemeint?

Es war Seine nachösterliche Auferstehungserscheinung, denn am Ostermorgen war der Tod entmachtet, und da hatte Jesus Leben und Unvergänglichkeit ans Tageslicht gebracht. Da hat Er die Gnade, die Er dir zugedacht hatte, „scharf geschaltet“. Sie war wirksam, weil Seine Auferstehung wirksame Konsequenzen hatte für alle, die an Ihn glauben würden.

Aber was genau heißt dieses, dass Er den Tod zunichte gemacht hat?

Wir sterben doch immer noch! Wir werden auch immer noch krank und können an Krankheiten sterben!

 

Gott aber, der reich ist an Barmherzigkeit, hat... auch uns, die wir in den Vergehungen tot waren, mit dem Christus lebendig gemacht (Eph. 2:4+5)

Zunächst ist damit der geistliche Tod gemeint. Der natürliche Mensch ist von seiner gefallenen Natur aus geistlich tot. Diesem Tod hat Jesus die Macht genommen, so dass wir zu geistlich lebendigen Wesen werden können, was in der Wiedergeburt geschieht.

Das hat die Konsequenz, dass wir ewiges Leben bekommen können, also Unvergänglichkeit.

Dieser Tatsache folgt dann, dass der Tod, das Sterben seinen Schrecken und seine Macht verloren hat. Die Gewissheit des ewigen Lebens lässt dich und mich hier entspannt und sicher leben, ohne dass mich die Angst vor dem Tod noch beherrschen kann.