Schätze der Weisheit und der Erkenntnis

von Eugen

In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis. Kolosser 2,3

Um welche Schätze geht es hier? Sind das halt die geistlichen Schätze des Evangeliums?

Man könnte aus dem Kontext den berechtigten Schluss ziehen. Dennoch spricht der Wortlaut selbst dagegen. Paulus spricht im Auftrag Gottes von „aller Weisheit und aller Erkenntnis“.

Wenn Jesus derjenige ist, den die Bibel in ihren Schriften beschreibt, dann ist die Welt durch Ihn gemacht und es gibt nichts, was nicht durch Ihn gemacht ist.

Das bedeutet, dass Er bis ins letzte Detail weiß, was diese Welt zusammenhält, wie sie funktioniert. Jesus muss man die Quantenphysik nicht erklären, Er weiß sehr wohl, was manche der Leuten meinen, wenn sie von „String-Theorie“ reden, von dem „Gottesteilchen“ oder was immer sie anführen.

Warum?

O Tiefe des Reichtums, sowohl der Weisheit als auch der Erkenntnis Gottes! ...

Weil Er das, was ist, was unsere Wissenschaftler entdecken, oder meinen zu entdecken, erdacht und gemacht hat.

Wie viel einfacher wäre es, wenn die Menschen in Ehrfurcht vor diesem Schöpfer Ihn selbst fragen würden, wie Er etwas gemacht hat und wie das, was ursprünglich gut war und nun nicht mehr gut ist, repariert werden kann.

Wie viel einfacher wäre es, Ihn zu fragen, was die Grenzen dessen sind, was Er uns zur Erforschung und auch zur „Bebauung“ gegeben hat. Woran wir etwas ändern dürfen und woran wir nicht drehen sollten.

Aber nun, da der Mensch gefallen ist, ist er sich und seinem verdrehten Denken überlassen. Was wird die Schöpfung der Künstlichen Intelligenz, die von unseren Politikern so gefeiert und gefördert wird am Ende bewirken? Werden wir am Ende gegen sie kämpfen müssen, wie Terminator und Matrix es schon in ihren Visionen vorgezeichnet haben?

Wie unerforschlich sind seine Gerichte und unaufspürbar seine Wege!
(Rom 11:33 )

Die Welt wird untergehen, vielleicht vordergründig sogar durch das, was Menschen mit ihr anstellen. Aber letztlich wird sie untergehen, weil wir sie dem Schöpfer entrissen und dem Teufel unterworfen haben und Gott deshalb etwas Neues macht, eine neue Erde in einem neuen Himmel.

Dort werden alle, die jetzt ihre Hoffnung auf diesen Jesus gesetzt haben, Teilhaber der Geheimnisse werden. Wir werden endlich sehen, wie es wirklich ist, was bis dahin noch im Verborgenen bleiben wird. Lassen wir uns deshalb nicht von den tagesaktuellen Nachrichten der Wissenschaft verunsichern durch das, was sie nun Neues weiß. Morgen ist es schon wieder etwas anderes, möglicherweise widersprechendes. Euer Eugen