"Attraktive Gemeinde"

veröffentlicht in Monatsbrief von Eugen

Was macht eine Gemeinde attraktiv? Liest man sich im Internet die Überschriften und die ersten Abschnitte der Artikel durch, die sich mit diesem Thema befassen, dann gibt es viele Ideen, wie man Gemeinde / Kirche attraktiv machen will: Mehr Mitbestimmung der Frauen und oder der Jungen, kürzere Gottesdienste, andere Musik. In einem Beitrag wurde darüber berichtet, dass man sich überlegt auf eine Vorschlag einzugehen, einen Teil der Kirche als Yoga-Raum zu nutzen.

Macht all das die Gemeinde attraktiver? Und für wen würde eine solche Gemeinde attraktiver werden?

 

Was meint eigentlich attraktiv?

Eine Suche bei MR Google ergibt: „1. anziehend durch besondere Vorteile oder Gegebenheiten; einen Anreiz bietend; 2. anziehend aufgrund eines ansprechenden Äußeren; hübsch und voller Reiz.

»Womit soll ich mich dem HERRN nahen, mich beugen vor dem hohen Gott?

Denn damit wird das frühere Gebot aufgehoben …, und eingeführt wird eine bessere Hoffnung, durch die wir uns zu Gott nahen.
(Micha 6:6; Heb 7:18-19)

Der Begriff „anziehend“ wirft die Frage auf: Auf wen soll die Gemeinde anziehend wirken? Wer ist das Wichtigste für die Gemeinde?

Bei der Definition 2 geht es besonders um die Attraktivität der Frau für den Mann.

Wer ist der Mann der Gemeinde?

Jesus ist der Mann, der Bräutigam der Gemeinde. Jesus soll von der Gemeinde angezogen werden. Wird Jesus von der Gemeinde angezogen, wird das auch der Vater und der Heilige Geist.

Freuen, ja freuen will ich mich in dem HERRN! Jubeln soll meine Seele in meinem Gott! Denn er hat mich bekleidet mit Kleidern des Heils, den Mantel der Gerechtigkeit mir umgetan, wie der Bräutigam sich nach Priesterart mit dem Kopfschmuck und wie die Braut sich mit ihrem Geschmeide schmückt.

(Jes. 61:10)

In nebenstehendem Vers wird deutlich: Das, was Gott für die Gemeinde tut, ist ein Schmuck und macht sie hübsch, attraktiv und darüber freut sie sich und gibt ihren Dank und ihre Freude wieder an Gott zurück. Was ist attraktiver als eine freudige, fröhliche, jubelnde Braut.

Was ist attraktiver für Gott als diese Braut, die sich vor Verlangen nach ihrem Bräutigam verzehrt, sich für Ihn schmückt, sich für Ihn herrichtet und alles tut, um Ihm zu gefallen?

Als Gemeinde für Jesus attraktiv zu sein ist unsere vornehmste Aufgabe. Es gibt nichts Wichtigeres in dieser Welt.

Ja, aber haben wir nicht einen Missionsauftrag? Ist das nicht das Wichtigste?

Der Missionsauftrag kommt aus der Beziehung zu Jesus. Wenn wir die nicht haben, haben wir keinen Auftrag.

Jesus macht eines deutlich. Wirkliche Attraktivität kommt von Gott:

Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zieht;  (Joh 6:44)

Unser Wort attraktiv kommt vom lat. attrahere. Und das findet sich (in der Vulgata) genau hier in diesem Vers. Der Vater zieht Menschen zu Jesus. Der Vater zieht sie zur Gemeinde, wenn diese Gemeinde ein Ort ist, wo Jesus ist. Er zieht diejenigen zu Jesus die dieser auferweckt, lebendig macht, die auserwählt sind.

Und er sprach: Darum habe ich euch gesagt, daß niemand zu mir kommen kann, es sei ihm denn von dem Vater gegeben.

(Joh 6:65

Ein attraktive Gemeinde ist nicht notwendigerweise eine Gemeinde, die groß ist, die viel Jugend hat, oder viele Gebildete, oder welche Gruppe man auch immer besonders gerne hat.

Eine attraktive Gemeinde ist eine Gemeinde, in der der Vater Menschen zu Jesus zieht und sie im Leib Jesu beheimatet.

Nun, da mögen wir immer noch einen Weg zu gehen haben. Wir wünschen uns, dass mehr Menschen bei uns zum Glauben an Jesus kommen, dass mehr Menschen zum ersten Mal dem Leib Jesu hinzugefügt werden.

Aber der Weg dahin ist nur der, dass wir zuallererst für Jesus noch attraktiver werden, der Heilige Geist, der Vater sich bei uns so wohl, so willkommen fühlen, dass Sie gerne Menschen zu Sich ziehen. Deshalb wollen wir dem Heiligen Geist, der den Sohn und den Vater verherrlichen will, so viel Raum geben wie nur möglich. Deshalb haben wir dieses Wochenende vom 4.-7. April geplant.

Jakobus sagt im Auftrag Gottes: Naht euch Gott! Und er wird sich euch nahen.

Eine für Gott attraktive Gemeinde ist eine Gemeinde, die Ihn sucht, im Gebet, im Gespräch mit Ihm, im Hören auf Seine Stimme und im Tun Seines Willens und dies in dieser Reihenfolge.

Dazu gehört dann auch, dass wir tun, was im zweiten Teil des Verses steht: „Säubert die Hände, ihr Sünder, und reinigt die Herzen, ihr Wankelmütigen!“ (Jak 4:8)

Attraktive Gemeinde, wie werden wir das?

Wir werden nicht attraktive Gemeinde, wenn wir den dreieinigen Gott beschneiden und in Seinem Wirken einschränken.

Wir werden attraktive Gemeinde, indem wir ein Ort werden, an dem der dreieinige Gott wohnt, gerne ist und wo der Vater gerne Menschen hinzieht.

 

Eugen und Jürgen